30. Juni 2018

black currant bourbon icecreme cake

*Werbung wegen Markennennung

Es geht eisig weiter hier.
Anfang der Woche habe ich mein erstes Eistörtchen gemacht und es war 
eine wahre Herausforderung. Denn bei den derzeitigen Temperaturen muss 
man derart schnell mit dem Arrangieren, Dekorieren und Fotografieren sein....puh!:-)


Es hat aber geklappt und hier ist das leckere Rezept für Euch.
Geht relativ schnell, schmeckt frisch und lecker und macht
sich auch optisch ganz gut auf dem Sommertisch...

Zutaten:
250g schwarze Johannisbeeren
325g Zucker
2 Vanilleschoten
5 frische Eier
1 Prise Salz
600g Schlagsahne
150g Löffelbuiskuit
0,5 Tafel Zartbitterschokolade
100g Butter
1 Gefrierbeutel

Zubereitung:
Schwarze Johannisbeeren entstielen und mit 80g Zucker zu einem Kompott kochen.
Abkühlen und kalt stellen. Die Vanilleschoten längs aufschneiden und das Mark
herauskratzen. Mark, Eier, Zucker und Salz über einem warmen Wasserbad mit
dem Schneebesen verrühren, bis der Zucker sich aufgelöst hat. Vom Herd nehmen
und mit dem Handrührgerät schaumig schlagen.Sahne mit Sahnesteif steif schlagen und 
unter die Eiermasse heben. Vanillesahne in eine Kuchenform füllen. Ich habe eine 
geschlossene Form (15cm Durchmesser) verwendet. Das Mus obendrauf geben und 
leicht mit einer Gabel einrühren. 2 Std. einfrieren.

Löffelbuiskuit zerbröseln (mit Hilfe eines Gefrierbeutels und einer Teigrolle).
Zartbitterschokolade und Butter schmelzen und unter die Brösel heben.
Auf die Tortenform geben. leicht andrücken und nochmal
4-5 Std einfrieren.

Form kurz mit heissem Wasser übergiessen und stürzen.

Mit gefrorenen Beeren und Blüten dekorieren...


Das schöne Porzellan und den Tortenständer aus Holz gibt
es bei Anthropologie. Habt ihr schon gehört in Düsseldorf
hat die erste deutsche Filiale eröffnet und ich war dabei.
Bestimmt bin ich bald mal wieder da. Der Laden
macht einfach gute Laune!


Ein schönes Wochenende,
liebe Grüße,
Anja

*Teller und Tortenplatte:



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen