2. November 2014

Schokoladentorte mit Erdnussbutter und Karamell und verschiednen Nüssen


 Heute noch ein Herbst-Törtchen von letztem Donnerstag,
 bevor die Weihnachtssaison eingeläutet wird...


 Diese Torte ist eine himmlische Mischung aus Erdnussbutter, Schokolade,
Kardamon, Karamell und verschiedenen Nüssen. Besonders mit Erdnussbutter
wird bei uns im Hause oft gebacken. Mehr Rezepte findet ihr HIER und HIER z.B.


Und hier kommt das Rezept:

Schokoladentorte mit Erdnussbutter, Karamell und viererlei Nüssen

Zutaten:
(für 4 Böden á 15cm Durchmesser)

Für den Boden:
315g Butter (Raumtemperatur)
750g Zucker
6 grosse Eier (Raumtemperatur)
5EL Kakaopulver (ungesüsst)
475g Mehl
1TL Kardamom
1TL Zimtpulver
300ml Buttermilch (Raumtemperatur)
1-2 Prisen Salz
2,5TL Backpulver

Für die Füllung:
500g Frischkäse
250g Mascarpone
250g Puderzucker
200g weiche Butter
100g weiche Erdnussbutter

Für das Frosting:
350g weisse Kuvertüre
550g weiche Butter
350g Puderzucker
6EL Sahne


Zubereitung
Springformen mit Backpapier belegen und einfetten. Ich besitze 2 Springformen
und mache dann immer 2x2 Kuchenböden. Backofen auf 200 Grad vorheizen.
Butter mit dem Zucker mischen und schaumig schlagen. Ein Ei nach dem
anderen unterrühren Kakaopulver und Gewürze, Karamellzucker sowie Salz
unterheben und alles gut vermischen. Abwechselnd Mehl mit Backpulver und 
Buttermilch hinzufügen. 

Teig auf 4 Formen (15cm) aufteilen.
Man kann auch 2 20cm Formen nehmen und die Böden
dann nach dem Abkühlen jeweils teilen.

Frischkäse mit der Mascarpone und der weichen Butter und Erdnussbutter
mischen und homogen schlagen (nicht zu stark schlagen). 
Gesiebten Puderzucker unterheben.

Die Füllung zu jeweils einem Drittel auf die abgekühlten Böden
streichen. Um die Torte herum glatt streichen und kühl stellen.

Kuvertüre über dem Wasserbad schmelzen und abkühlen lassen.
Butter aufschlagen und mit gesiebten Puderzucker vermischen.
Abgekühlte Schokolade und Sahne dazugeben.

Das Frostig auf der Torte verteilen.
Kalt stellen (mind. 3-4 Stunden)


Ausserdem habe ich Karamellsosse hergestellt.
Diese habe ich dann über die Torte gegegossen und
die Torte zum Schluss mit Nüssen verziert.


Die Karamellglasur habe wie folgt gemacht:

Karamellglasur

4EL Wasser
80g Zucker
1-2 EL Zuckerrübensirup oder Honig
70ml Sahne
3EL Butter
1 Prise Salz

Wasser und Sirup in einen Topf geben. Bei niedriger Temperatur
erwärmen. Gut durchrühren bis sich der Zucker aufgelöst hat.
Dann ca. 8-10 Minuten auf mittlerer Hitze ohne Rühren im Topf belassen.
Die Farbe sollte gold, gelb sein. Vom Herd nehmen und unmittelbar
die Sahne unterheben. Dann Butter und Salz dazugeben.
Gut umrühren und abkühlen lassen.


Verziert habe ich das Törtchen, neben den Nüssen, ausserdem mit 
getrockneten Herbstblättern. Solltet ihr Zeit und Lust haben, dann könnt ihr meine 
heutige Torte im Foyer des Berli-Kinos in Hürth kosten (wenn noch was übrig ist :-)...
In diesem wunderschönstem alten Kino gibt es nämlich seit Neustem auch ein tolles
Café/Bar. Mehr über das Kino sowie das aktuelle Kinoprogramm findet ihr HIER.


Einen Kuschelpullover habe ich noch für Euch.
Den kennt ihr ja schon in anderen Farben.


Heute gibt es ihn nun zusätzlich noch in einem
taupe-grau. Trägt sich sehr lässig und ist ein Allrounder
für den Herbst.


Ich kombiniere ihn, aufgrund der momentan wieder milderen
Temperaturen, mit einem leichten Parka und einem
Karo-Schal sowie einer Boyfriend-Jeans.


Die Jeans dürft ihr eigentlich noch nicht sehen....:-)!
Die ist nämlich erst für unser Event!


Ich wünsche Euch einen schönen Sonntag,
liebe Grüße,
Anja

P.S.1:
Pullover, Armband und Jeanshose: 

Parka: Zara (aktuell), Schal: P&C (älter)

P.S.2:
Und die Gewinnerin der Schal-Verlosung ist:
(Bitte melde dich bei mir, ich gebe deine Adresse dann weiter! Herzlichen Glückwunsch!)