22. November 2014

Birnen Cranberry Spekulatius Crumble im Weckglas


Wir haben diese Woche kleine weihnachtlich
angehauchte Küchlein im Glas gemacht.
Das geht Ratz Fatz...wenn´s im Vorweihnachtsstress
mal schnell gehen muss ;-)...


 Und hier kommt das Rezept für Euch:

Birnen Cranberry Spekulatius Crumble im Weckglas

Zutaten:
2 grosse Conference Birnen
100g frische Cranberries
1 Vanilleschote
60ml Honig
2EL Zitronensaft
1EL Speisestärke
2EL Saft

25g gemahlene Mandeln
0,5 TL Spekulatiusgewürz
130g Mehl
60g Butter
30g Zucker
1 Prise Salz


Zubereitung:
Die Birnen schälen und in Stücke schneiden. Cranberries waschen.
Mit einer geschlitzten Vanilleschotte, Honig und Zitronensaft ca.
6 Minuten einkochen. Die Stärke mit 1EL Saft (Birne, Zitrone oder Apfel)
anrühren und unter das Kompott geben. Nochmals umrühren.

Die Streusel herstellen:
Kalte Butterflöckchen, Spekulatiusgewürz, Mandeln, Zucker, Mehl 
und Salz mischen und zu Streuseln verarbeiten.

Kompott in kleine Weckgläser füllen und mit Streuseln bestreuen.
Im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad Umluft ca. 45 Minuten backen.


Schmeckt besonders köstlich mit einem Kleks
Spekulatius-Sahne. Dafür müsst ihr die Sahne (150ml) mit
1 Päckchen Vanillzucker und 0,5TL Spekulatiusgewürz steif schlagen.


Dazu haben wir den weihnachtlichen Tee von Tafelgut genossen.
Nordic Winter Tea und Baked Apple hört sich nicht nur sehr lecker an,
sondern schmeckt wirklich auch genauso...:-)! Ich bin sowieso
ein grosser Fan der Tafelgut Tee´s. Die schmecken immer so fein cremig!
Die leckeren Tee´s bekommt ihr in praktischen Probiergrössen HIER.


Der Tee schmeckt besonders gut in den Monogramm Tassen von Anthropologie.
Letztes Jahr gab es die Tassen nur zur Weihnachtszeit und dieses Jahr sind 
sie wieder da. Also schnell ... bevor sie wieder alle vergriffen sind:-)!


Die ersten Zimtsterne sind auch gebacken. Die stehen bei uns
auf der Backliste in der Vorweihnachtszeit immer ganz
oben auf der Liste.


Das Rezept dazu ist jedes Jahr das selbe und ist
aus dem Haba Kinder-Weihnachtsbackbuch.


Ich trage heute eine butterweiche Strickjacke mit schönem
capestyle Schnitt von Bam und Bini.


Die vordere Partie kann man einfach runterhängen lassen oder
man wirft sich, wie bei einem Cape, einen Teil über die Schulter, siehe in
der Shopabbildung HIER.


Das Material ist wunderschön und ganz süß auch das Herz-Detail am Arm....
Die Jacke gibt es auch noch in anderen Farbtönen und sie
ist zur Zeit sogar reduziert ;-)!


Ich wünsche Euch einen wunderschönen Abend,
wir feiern jetzt eine Geburtstags Party im
Partykeller bei uns im Dorf...:-)...

Liebe Grüße,
Anja

P.S.
Tasse, Teller türkis:




Kommentare:

  1. Sieht sehr lecker aus und hört sich auch so an !

    AntwortenLöschen
  2. Die Strickjacke ist hübsch. Es gibt sie nur in Einheitsgröße. Ist sie sehe lang?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo ich bin klein und mir passt sie ;-)...lg

      Löschen
  3. Ohh lecker! Das probiere ich nächste Woche, wenn ich meine Eltern besuche, gleich mal aus! :)

    AntwortenLöschen
  4. Ohhh lecker! Das probiere ich nächstes Wochenende aus, wenn ich meine Eltern besuche!! :)

    AntwortenLöschen
  5. sooo lecker!!! das rezept werde ich auch mal probieren!!! danke für die bilder und inspirationen, ein schönes wochenende wünscht angie

    AntwortenLöschen
  6. mhhh, sieht das lecker aus und die bilder sind unglaublich schön.
    Liebst andrea

    AntwortenLöschen
  7. Der Kuchen ist ein richtiger Hingucker, ä die Zimtsterne übrigens auch.
    Tolles Outfit :-)
    Herzliche Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  8. Jummy, jummy! Bei dir ist es ja schon richtig weihnachtlich, toll!
    Und der Crumble sieht auch einfach zu lecker aus, da wär ich gern zum Essen vorbei gekommen.

    Liebe Grüße
    Sophie Kunterbunt

    AntwortenLöschen
  9. Hach das klingt köstlich, erfrischend, süß und auch ganz leicht auf vegan ummünzbar, für die Schwägerin in Spé muss ich mir nämlich oft was einfallen lassen... Die Tafelgut-Tees kenne ich auch noch nicht, aber besonders die Weihnachtssorten klingen echt prima :)
    Liebe Grüße
    Mary :-* // www.April28.de

    AntwortenLöschen
  10. Hallo,
    darf ich fragen, woher das süße Tannenbaumtuch ist? LG!

    AntwortenLöschen
  11. Das klingt wirklich sehr lecker.

    Ich hätte noch zwei Fragen zu dem Rezept: Ist die Menge für 4 kleine Weckgläschen vorgesehen?

    Und tatsächlich 45 Minuten bei 180° C? Das erscheint mir recht lang als Backzeit?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja genau immer mal gucken, bei mir hat das gepasst aber jeder Ofen ist ja immer etwas anders...:-), lg Anja

      Löschen
  12. Wie viel Spekulatiusgewürz kommt denn in die Crumbles? In der Zubereitung steht, dass Spekulatiusgewürz hinein muss, in den Zutaten ist es aber nicht aufgeführt?

    AntwortenLöschen