3. Oktober 2014

Beere, Pflaume, Feige oder doch Radiant Orchid?


Im Herbst und Winter ist es in der Regel so, dass man weniger Salat isst.
Erstens freut man sich auf deftigere Speisen, auf die man im
Sommer gut und gerne aufgrund der Temperaturen und der Bikinifigur
verzichten konnte und zweitens denken viele ein Salat ist ein Sommergericht!


Da muss ich aber leider widersprechen, denn auch gerade im
Herbst hat bei uns der Salat aufgrund der Vielfalt an neuem saisonalen 
 Früchten und Gemüse wieder Hochsaison.


Meinen Salat von heute habe ich wie folgt zubereitet:

Zutaten:
(für ca. 4 Personen)

1 Eichblattsalatkopf grün
1 Radicchiosalatkopf
1 Bund Herbstbasilikum (rot)
1 Bund Radieschen
2 rote Möhren
2 Feigen
1 Handvoll Himbeeren
rote Kresse und Schnittlauch zum Garnieren
Pinienkerne

Dressing:
2 TL Honigsenf
1 TL Weissweinessig
1 TL Kürbiskernöl
5 TL Erdnussöl

Salz und Pfeffer


Und im Herbst wird es kuschelig, so auch in der Mode.
Farblich darf es wieder beerig sein, wie so oft in letzter Zeit!
Wie genau ihr den Farbton beschreibt, dürft ihr Euch selber aussuchen...
Ob Beere, Lila, Altrosa, Pflaumen oder Feigenfarben oder
ganz einfach ...Radiant Orchid...:-)...da hat jeder so seine eigene Definition.


Zu meinem neuen Cardigan kombiniere ich diesen Traumschal von 10 Days.
Auf dem Shopbild kommt er nicht so gut zur Geltung finde ich!
In echt ist er 1000mal so schön...;-)! Er kommt im angesagten XL Format 
mit dezenten Pailletten und wunder-wunderschönen Fransen...
ein weiteres Must-Have für den Winter.!


Ein Armband und ein Gürtel von Cowboysbelt sind meine Accessoires dazu.
Das Leder ist sehr hochwertig und riecht so wunderbar!


Da die Bilder schon von Montag sind, durfte es auch noch eine weisse
Hose sein ;-)! Ich habe ja schon berichtet...am letzten Tag im
September trage ich meistens nochmal eine weisse Jeans,
wenn es das Wetter zulässt! Danach werden sie erstmal bis zum Frühjahr 
in den hinteren Bereich des Kleiderschranks verfrachtet.
Lustig, dass es bei vielen von Euch auch so ist. Diese ungeschriebene 
Regel kommt aus den USA. Dort wird gesagt, dass man die weisse 
Jeans nur bis zum Labor Day (erster Montag im September) tragen darf.
Die *Regel* ist zwar mittlerweile überholt aber für mich bleibt
sie in diesen Monaten im Schrank, weil sie für mich dann einfach
nichtmehr *passt*...und ich mich in anderen Hosen-Farben wohler fühle.


Das passende Shirt zu meinem Outfit habe ich auch HIER gefunden.
Ganz dezent und nur an der Knopfleiste und am Bund mit
ein paar hübschen Pailletten verziert.


Das Outfit habe ich Anfang der Woche mit meinen hohen 
cognacfarbenen Shabbies kombiniert. Es sieht allerdings auch
toll mit Blue Jeans und kleinen Booties aus.


Die Booties haben für mich die perfekte Höhe und
sind wirklich wahnsinnig bequem zu tragen.


Sie sind von Boden und haben hinten einen kleinen Reissverschluss.
Typisch für Boden: das Leder ist an dieser Stelle farblich eingefasst.


Ich wünsche Euch ein wunderschönes Wochenende,
was wir so anstellen, dass erzähle ich Euch
nächste Woche...:-)!

Liebe Grüße,
Anja

10Days Schal, Cardigan, Shirt, Gürtel und Armband:

Wildleder Booties: