10. Juli 2014

Rosen Apfel Tarte, ein Einblick ins Kinderzimmer und eine Praktikums Review....


Zur Rosenzeit habe ich gestern eine Rosen Apfeltarte gemacht.
Mein Mann liebt Tartes und da die letzte Tarte so schnell weg war,
habe ich direkt für Nachschub gesorgt :-)...


Das Gestalten der Rosen ist etwas mühsam, ansonsten
ist die Tarte wieder schnell gemacht und auch sehr köstlich.
Wer weniger Zeit hat, kann die Äpfel auch in 
Scheiben einfach oben drauf legen.


Apfel-Rosen-Tarte

Zutaten für den Teig:
150g kalte Butter
400g Mehl
1 Prise Salz
2 Eigelb
50g Zucker

Zutaten für die Füllung
200g weiche Butter
120g Zucker
4 Eier
2-3 EL Mehl
1 Päckchen Vanillzucker
100g gemahlene Mandeln
2 EL Zitronensaft
2 grosse rote Äpfel


Zubereitung:

Die Butter klein schneiden und mit den übrigen Zutaten zu einem Mürbeteig 
verkneten. In Frischhaltefolie wickeln und ca. 20 Minuten in den 
Kühlschrank legen. In der Zwischenzeit die Füllung zubereiten. 
Tortenform (24cm) einfetten oder mit Backpapier belegen. Die Butter 
mit dem Zucker schaumig schlagen. Eier, Vanilzucker, Mehl und 
Mandeln dazufügen und alles gut verrühren.

Die Äpfel vierteln und vom Kerngehäuse entfernen.
Den Zitronensaft in eine Porzelanschüssel geben.
Die Viertel in dünne Scheiben schneiden.
Kurz in der Mikrowelle erwärmen, damit
die Scheiben biegsam sind.

Den Teig in die Tortenform drücken, die Füllung
draufgiessen und mit den Apfelscheiben
Rosen formen und auf der Tarte arrangieren.

Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad ca. 30 Minuten 
Backen. Den Stäbchentest machen!

Mit Puderzucker bestäuben...


Dazu gab es einen neuen, sehr leckeren Bio Tee von HIER. Der schmeckt wirklich
sehr köstlich, vor allem kalt zubereitet mit einem Spritzer 
Zitrone und etwas frischer Minze.


 Das Spankörben ist noch vom letzten
Jahr. Diesmal mit Erdbeeren anstelle von Kirschen gefüllt.


Da unsere Kinder zur Zeit mit den Grosseltern im Urlaub sind,
hab ich mal wieder etwas Zeit um das Haus zu entmisten.
Angefangen habe ich da wo es am Schlimmsten aussah ;-),
nämlich im Kinderzimmer meiner Kleinsten.


Die 2 grossen Kinder schmeissen bei uns alles
was sie nicht mehr brauchen in das Zimmer der Kleinen.
Von Klamotten über Bücher bis zu Stofftieren! Alles!
Nach zwei Tagen Dauereinsatz kann man wieder den 
Boden erkennen:-). Es ist bunt geblieben und nach dem vielen
schwarz/weiss gefällt mir das richtig gut! Dann hab ich direkt
nochmal knallrot zugeschlagen und neuen Stauraum für 
die Kleinste besorgt! Die Farbe hatte es mir angetan:-)...


Das Baumbild hat meine Kleine selbstgemalt. Da wird sie sich
sicher freuen, dass es endlich den Weg an die Wand gefunden hat ;-).


Und die süße Lampe haben wir mal wieder HIER entdeckt.


Wie ihr wisst, hatte ich hier vor einiger Zeit tatkräftige Unterstützung von Carolin
aus Stuttgart. Es war wirklich eine schöne Zeit und auch für mich sehr
spannend. Carolin hat auf ihrem Blog einen kleinen Praktikumsbericht
geschrieben. Wer mag kann ihn sich HIER durchlesen.

Ein schönes Wochenende schonmal,
liebe Grüße,
Anja

P.S.
 terre d'oc Tee: Füchslein
House of Rym Geschirr, Rie Elise Lampe: Villa Smilla

Spintschrank aus der P.S. Serie, Teppich und türkises Geschirr: Ikea


Kommentare:

  1. Anni, so schön: Alles! Hihi, die arme Ida und letzendlich die arme Mama!
    Mir gefällt ganz besonders die neue Lampe gut, der tolle Kuchen und natürlich die Tapete!
    Viele liebe Grüße, Olga.

    AntwortenLöschen
  2. Hi Anja! Your tart looks as beautiful as it must taste. I cannot wait to try this recipe. I always love your photos and feel so inspired by you my dear. The children's room can be summed up in one word...MAGICAL!
    hugs from here...

    AntwortenLöschen
  3. What a beautiful tart and love the blue cup and saucer as well.

    AntwortenLöschen
  4. die tapete ist ja mal supersüß. hätte ich als kind wohl auch gerne gehabt, aber bei mir hing' zu der zeit alf an der wand. ;)
    glg tine

    AntwortenLöschen
  5. Der Schrank ist mir gerade gestern aufgefallen, witzig, ich mag dieses Industriedesign!
    LG
    Tinka

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Anja,

    diese Tarte sieht ja köstlich aus! Die Idee, den Apfel als Rosen zu präsentieren... klasse! So etwas kann sich sehen lassen und kommt bestimmt auch bei meinem Besuch dieses Wochenende an - da werde ich das Rezept gleich einmal ausprobieren. Mal sehen, ob es mir ebenfalls so wunderbar gelingt wie dir!

    Das Kinderzimmer sieht ja zauberhaft aus! Über solch ein hübsches Räumchen hätte ich mich damals ebenfalls gefreut ;-)
    Und dass nun das Bild an der Wand hängt - da wird dir deine Kleine bestimmt sofort um den Hals fallen :-)

    Liebe Grüße,
    Janne von meeresrauschen

    AntwortenLöschen