17. Juli 2014

NYC cheeseburger....

(from Top of the Empire State Building)

Nein, ich war leider nicht schon wieder in NYC...
noch nicht :-)...aber ich habe in meinem Archiv gekramt und
festgestellt, dass ich Euch noch viele Bilder, die ich im Mai 
diesen Jahres dort gemacht habe, vorenthalten habe...


Da sie u.a. zum heutigen Post so gut passen,
werde ich das also jetzt mal schnell nachholen.

 (Yorkville-Uptown)

Wir haben diese Woche amerikanische cheeseburger selbstgemacht.
Die waren so köstlich und haben selbst allen drei Kindern geschmeckt...


Zutaten:
(für ca. 5 Burger)

500g Bio-Rinderhack
1 Ei
Salz/Pfeffer/Chilipulver
Hackfleisch Gewürz
1 eingeweichtes Brötchen (bei der KH-freien Variante weglassen)
5 grosse Salatblätter
1 rote Zwiebel
1 kleine Salatgurke
1 Tomate
1 Frühlingszwiebel
5 Scheiben Chedar Schmelzkäse

Für die Remoulade
1 Beet Kresse
4-5 EL Mayonaise
2 EL Honigsenf
2-3 EL Creme fraiche
Salz/Pfeffer

5 Burger (Hamburger Brötchen oder Eiweiss-Brötchen)


Ich musste mich schwer beherrschen, sie nicht 
schon vor dem Shooting zu verschlingen. Bei den Torten und Kuchen
habe ich da keine Probleme mich zurückzuhalten aber der Anblick
eines saftigen, frischen Burgers ist schon ziemliche Folter ;-)...

(Variante mit Eiweissbrötchen)

Seitdem mein Mann Anfang der Saison endlich seinen 
amerikanischen Lieblingsgrill bekommen hat, sind wir BBQ Junkies....
Hatte ich glaube ich schon erwähnt! Genügend Rezepte habe ich von meiner
Freundin aus den USA mitgenommen....gegrilllt schmeckt einfach besser...Ist so!


Das A und O bei den Burgern ist aber neben einem perfekten 
Hackbraten, die selbstgemachte Remoulade....


Zubereitung:

Das Hackfleisch mit den Gewürzen gut würzen und zusammen 
mit dem Brötchen und dem Ei verkneten.

Die Kresse vom Beet schneiden und zusammen mit der
Mayonnaise, Senf und Creme fraiche verrühren.
Mit Salz und Pfeffer würzen.

Die Brötchen aufscheiden und ca. 1 Min. von jeder Seite
angrillen. Dann das Fleisch in Patties formen , ca. 1 cm dick und
vom Durchmesser so gross wie die jeweiligen Brötchen.
Ca. 2 Min. von jeder Seite grillen.
Die Brötchen oben und unten mit der Remoulade bestreichen. 
Gewaschenes Salatblatt auflegen, Patties auflegen, Cheddar Käse und das
klein geschnittene Gemüse obendrauf legen. Mit den Frühlingszwiebeln
und etwas frischer Kresse garnieren...


Für mich gab es am Abend dann den gleichen Burger mit Eiweiss-Brötchen.
Schmeckt mindestens genauso gut wie mit Hamburger Brötchen ...
Naja die Remoulade habe ich zwar sparsam aufgetragen aber 
weglassen darf man sie auf gar keinen Fall...;-)

(Brooklyn)

Dabei sind auch die hübschen neuen Teile von HIER
zum Einsatz gekommen. Besonders die Bamboo Teller
sind toll und haben eine perfekte Grill-Teller Form...


Die schönen Carbon Mühlen von MENU gibt es HIER.
Die stehen beim sommerlichen BBQ immer auf dem Gartentisch.

(Brooklyn)

Wenn ich die Bilder so sehe könnte ich sofort wieder meine 
Koffer packen. Bald gehts aber erstmal ans Meer und NY...ich komme
wieder, schneller als du denkst ;-)...

(Central Park)

Eine schöne Restwoche,
bei schönstem Sonnenschein...

(Central Park/San Remo)

Liebe Grüße,
Anja

Porzellan und Bambus Teller, Servietten, Schüssel:

Menu Salz und Pfeffermühle:

(Central Park)