3. Dezember 2013

Sweet Potato Marshmallow Pie...amerikanischer gehts kaum...;-)


Heute habe ich eine Pie für Euch, die Amerikanischer wohl kaum zu toppen ist..:-)
 Ich habe aber entgegen der amerikanischen Rezepte mit dem Zucker gespart...


Die Pie war göttlich, vor Allem war ich total begeistert von den sweet potato.
Wer Kürbis mag, mag auch sweet potato...nur sind die Kartoffeln wesentlich süßer.

Die Kombination sweet Potato und marshmallows lieben die 
Amerikaner vor Allem zu Thanksgiving.


Und hier kommt das Rezept:

sweet potato marshmallow pie
(für eine kleine pie Form (ca.20cm)

Boden:
160g Butterkekse (im Original Graham Crackers)
2EL Zucker
110g Butter

Füllung:
ca. 3 grosse Süsskartoffeln
1 Dose gezuckerte Kondensmilch (400g)
2 Eier
1 EL Zitronensaft (frisch)
0,5TL Muskatnuss
0,5TL Salz

Marshmallow-Topping
1 Glas Marshmallow Fluff
(Ich habe den Fluff selber hergestellt, Rezept weiter unten)
ca. 10 Marshmallows
1 EL Mandeln

Zubereitung

Den Ofen auf 180 Grad vorheizen. Die Kekse in einen
Gefrierbeutel füllen und mit einem Nudelholz zerbröseln.
Zusammen mit der geschmolzenen Butter und dem Zucker vermegen,
bis die Masse glänzt und klebt. Die Mischung in eine Pie Form
füllen und andrücken (auch den Rand hochdrücken).
Den Boden für ca. 10 Minuten im Ofen backen.

Die Süßkartoffeln einpieksen und ca. 60 min. im Ofen bei
180 Grad backen bis sie weich sind, abkühlen lassen.
Die Kartoffeln aushöhlen und pürieren.
Komplett abkühlen.
Dann mit den übrigen Zutaten für die Füllung vermengen.
Die Füllung auf den Pie Boden streichen und ca. 40-50 Minuten
im Ofen backen. Die Pie ist fertig wenn sich der 
äussere Rand etwas nach oben wölbt.

Abkühlen lassen. Am besten über Nacht im Kühlschrank aufbewahren.

Den Ofen auf 200 Grad vorheizen.
Den Marshmallow Fluff auf die Pie streichen. Die Marshmallows
halbieren oder gar Dritteln und kurz in den Fluff eintunken und
umgekehrt als Kreis auf der Pie anordnen.
Mit Mandeln bestreuen.

Ca. 7-8 Minuten im Ofen backen bis die Spitzen leicht braun werden.



Marshmallow Fluff:

3 Eiweiss
0,5TL Salz
230ml Wasser (1 cup)
120g Zucker (1 cup)
1 Päcken Vanillzucker

Die Eiweiß mit dem Salz steifschlagen.
Zucker mit dem Wasser ca. 8 Minuten aufkochen,
bis es Sirup ergibt (leicht zähflüssig).

Den heissen Sirup und den Vanillzucker langsam in die Eiweissmasse einfliessen lassen.
Erst auf niedrigster Stufe dann auf höchster Stufe schlagen bis es glänzt.

Den Fluff kalt stellen, kann auch als Dessert so gegessen werden.


Den Tisch habe ich wieder weihnachtlich eingedeckt.
Diesmal alles in gelb/gold...


Die Teller habe ich mit goldenen Sternen verziert,
ebenso die Weihnachtskugeln und Gläser.
Ihr nehmt wieder selbstklebende Folie, wie Dani schon schrieb.
Die bekommt ihr zum Beispiel bei Amazon.


Ich wünsche Euch eine schöne Restwoche,
liebe Grüße,
Anja

P.S.
Cardigan:
(in gelb, grün und rot jetzt auch bei uns:-))...

weisse Kugeln, Sterne aus Holz:
Depot