16. Dezember 2013

low carb. food (Thai Soup)


Heute gibt es hier mal nichts Süsses sondern was Thailändisches...:-)!
Das Rezept habe ich von meiner Schwägerin, die hatte das vor 
einiger Zeit mal für uns gekocht. Seitdem war ich so heiss darauf es
nachzukochen, denn es schmeckt unglaublich lecker:-)!

Ich habe es allerdings  etwas abgewandelt, da ich nicht alles im 
Asia Laden bekommen habe...Dafür haben mich aber andere Zutaten 
angesprochen, die man ebenfalls super mit dem 
Thai Eintopf kombinieren kann.


Mein Mann und ich essen sehr gerne Asiatisch. Mittags, am Wochenende,
mit Beilage und Abends für mich ohne Beilage, denn seitdem ich Abends
(seit über einem halben Jahr) die Kohlenhydrate weglasse,
 fühle ich mich rundum viel wohler als vorher ;-)!


Und hier kommt das Rezept,
die Suppe ist wirklich ein Traum...:-)...

Thai Eintopf
(für ca. 10 Portionen)

Zutaten
50g Ingwer
2 kleine Zwiebeln
2 EL grüne Currypaste
4 Kaffir-Limettenblätter
2 EL Ernussöl
1,5l Gemüsebrühe
500g Hühnchenbrustfilet
400ml Kokosmilch
200g weisse Champions
2-3 asiatische Auberginen
2EL Saft einer Limette
300g Paksoi
3EL Fischsauce (geht auch Sojasosse)
2 Stiele Thai Basilikum
50g geröstete Erdnüsse
Salz und Pfeffer


Zubereitung
Ingwer und Zwiebeln schälen und in Scheiben schneiden.
Im Öl mit Kaffirblättern und Currypaste andünsten.
Brühe, ganze Hähnchenbrüste zufügen und 10
Minuten köcheln lassen. Hühnchenbrüste entfernen
und die Kokosmilch dazugeben. Etwa 30 Minuten
bei mittlerer Hitze einköcheln lassen.

Champions waschen und in Viertel schneiden,
mit Limettensaft vermischen. Paksoi putzen
und Stiele in Streifen schneiden.
Hünchenbrust in Stücke schneiden.
Asiatische Auberginen waschen
 und ebenfalls würfeln.

Die Suppe mit Fischsosse würzen. Pilze und
Auberginen dazugeben und ca. 3 Minuten garen.
Nach 1 Minute Paksoi und Hühnchen dazugeben.
Mit salz und Pfeffer abschmecken.

Zum Schluss mit Basilikum und in
Butter gerösteten Erdnüssen servieren.


Wer eine Beilage dazu haben möchte...dazu schmeckt 
Basmati Reis besonders lecker. Ich würze ihn
für mich immer mit Koriander....


Zum Schlank im Schlaf Konzept kann ich Euch vor Allem
 DIESES und DIESES Buch ans Herz legen...
Da sind viele einfache Rezepte und Tipps zu diesem Thema drin.

Meine Motivation ging von DIESER Dame aus....!
Schaut mal bei ihr vorbei, da gibt es gerade eine
grosse Fragen/Antworten Runde...;-)


Ich wünsche Euch einen schönen Wochenstart,
liebe Grüße,
Anja

P.S.
Servietten, Schalen:

Block Table:
Spürsinn24

tinekhome Korbtasche klein
Country Homes

Serviettenringe, Teelichtgläser:
DIY

vintage Teller mit Goldrand:
vom Flohmarkt

Anonyme Kommentare:
Und noch eine kleine Info! Ich habe seit einiger Zeit die anonyme Kommentarfunktion
komplett ausgestellt. Es ist aber ganz einfach ein google Konto einzurichten.
Schaut mal HIER! Da müsst ihr einfach den Anweisungen folgen!