1. August 2013

chocolate coconut banana cake for my girls 8th birthday...


In der zweiten Jahreshälfte reissen die Feierlichkeiten bei
uns nicht ab! Heute hat meine Mittlere ihren grossen Tag...


...und das Wetter schreit, wie bei der letzten 
Geburtstagsparty, nach einem Gartenfest....


Einen Teil der Geschenke gab es heute Morgen schon!
Nach den Ferienspielen geht es gleich noch mit ein paar kleinen
Päckchen weiter und die liebe Verwandtschaft, die nachher eintrudelt,
wird sicher auch nicht mit leeren Händen kommen:-)...


Die Wabenbälle von Miss Etoile kommen auch 
bei diesem Fest wieder zum Einsatz. Diesmal habe ich sie u.a.
in den Bäumen aufgehängt.


Meine Mittlere hat sich eine Schoko-Bananentorte gewünscht,
da sie beides sehr gerne mag. Ich bin sehr gespannt, ob sie den Kuchen auch
wirklich isst:-)...oder ob sie gleich auf den reinen Schokokuchen
umsteigt, den die Oma mitgebracht hat...Das wäre auch kein Problem,
denn Abnehmer haben wir genug :-)!


Und so habe ich den Kuchen gemacht:

Zutaten
(für eine kleine Springform 15cm)

Für den Teig

120g Mehl
100g Zucker
130g Butter
3 Eier
1gestrichener TL Backpulver
4EL Milch

Für die Füllung

250g Sahne
1 Päckchen Vanillzucker
1 Päckchen Sahnesteif
5 Blatt Gelantine
125ml Kokosnussmilch
150g Mascarpone
50g Zucker
2 Bananen 
(am besten Reife)

Für das Topping

180g Zartbitter Schokolade (70%)
130g Butter
100g Puderzucker
2EL Kakaopulver
100g Sahne
1 Päckchen Bourbon-Vanillzucker


Zubereitung:

Butter aus dem Kühlschrank nehmen und etwas weich werden lassen.
Zusammen mit dem Zucker schaumig schlagen.
Eier, Mehl, Milch und Backpulver dazugeben.

Alles zu einem glatten Teig verarbeiten.

Im Ofen bei 180Grad Umluft ca. 40 Minuten backen.
Gartest machen!

In 3 Teile waagerecht teilen.
Ich habe einen Tortenteiler genommen.
Man kann aber auch sauber mit einem Messer die
Böden waagerecht scheibenweise aufschneiden.


Die Sahne mit dem Vanillzucker und dem Sahnesteif steif schlagen.
Die Mascarpone mit dem Zucker unterheben.
Kokosnuss Milch dazugeben.
Gelantine nach Packungsanweisung aufweichen und
mit 2EL der Mascarpone/Koko Creme anrühren.
Den Rest mit einem Schneebesen dazugeben.
Kalt stellen.

Backpapier in den Springform Boden klemmen.
Den untersten Tortenboden in die  Springform füllen.
Bananen in Stücke schneiden und den untersten Boden damit auslegen.
Die Hälfte der Füllung, wenn sie leicht zu gelieren darauf verteilen.
Zweiten Tortenboden auflegen und den Vorgang wiederholen.
Mit dem dritten Tortenboden abschliessen.

Torte mindestens 4Stunden kalt stellen.

Die Torte dann vorsichtig mit Hilfe eines Messers aus der Form lösen und auf eine
glatte Unterlage geben. Keine Angst wenn die Torte nicht akkurat aussieht,
das Topping wird die Schäden ausbessern...:-).



Die Zartbitter Schokolade über einem Wasserbad 
schmelzen und dann zur Seite stellen.
Butter mit gesiebten Puderzucker schaumig rühren.
Sahne mit Vanillzucker und Sahnesteif steif schlagen.
Zartbitter Schokolade (bis auf ca. 30g) zu der Buttermasse geben,
Kakao und Sahnemasse ebenfalls unterziehen.

Topping auf der Torte verteilen und erneut kalt stellen.



Für die Dekoration braucht ihr 2 feste Bananen,
etwas weisse Kuvertüre und den Rest der Zartbitter Schokolade
sowie einen kleinen Melonen Kugelausstecher.

Mit dem Melonen Kugelausstecher aus den Bananen ca. 6
gleichgrosse Kügelchen ausstechen. Die eine Hälfte mit
weisser Schokolade und die andere Hälfte mit Zartbitter Schokolade
überziehen. Mit Hilfe von Zahnstochern befestigen.



Dazu gibt es jede Menge frische Früchtchen und 
eisgekühlten Eistee von LOV.
(10% mit Code butiksofie10)



Den habe ich in unsere neue Stelton Thermoskanne gefüllt.
Da bleibt der Tee sicher eisgekühlt! Wichtig bei diesen Temperaturen!!!



Ich wünsche Euch einen schönen Donnerstag und
schonmal ein schönes Wochenende...

Liebe Grüße,
Anja

Stelton Thermoskanne, muuto crushed Schale: Found4you
Wabenbälle, Strohhalme, Geschenkkiste, Tortenplatte: blueboxtree
Kauniste Kissen: Kauniste
Teekanne und Tassen: marimekko