21. Mai 2013

Holland und Rhabarber Tarte




Heute zeige ich Euch unter Anderem noch ein paar Hollandbilder!
Die sind noch vom vorletzten Wochenende !

Dieses Wochenende haben wir aufgrund des schlechten Wetters nur
eine kleine Wohnwagen Tour an Rhein und Mosel gemacht!


Über die Pfingsttage habe ich ausserdem den weltbesten Rhababerkuchen
mit meinen Töchtern gebacken:-)! Unbedingt nachbacken...sooo lecker!


Zutaten für eine kleine Tortenform:

ca. 1kg Rhabarber
3 Eier
125g Butter
200g Zucker
0,5 Päckchen Vanillzucker
2 Prisen Salz
100g Mehl
30g Speisestärke
0,5TL Backpulver
0,5TL Zimt
1 Prise gemahlene Gewürznelken
50g Honig


Rhabarber putzen und waschen und in Streifen schneiden, so dass sie nebeneinander
auf die Quicheform passen. Man kann auch kleine ca. 2cm grosse Stücke schneiden.
2 Eier trennen, Fettschaumig rühren, 100g Zucker, Vanillzucker, Salz, 1 Ei und 
2 Eigelb zugeben und alles verrühren. Dann Mehl und Speisestärke 
sowie das Backpulver unterrühren. Zimt und Nelken zum Schluss dazugeben.

Eine Tarteform fetten und den Teig darauf verteilen.
Backofen vorheizen und die Tarte bei 200Grad ca. 35Minuten backen.


In der Zwischenzeit das Eiweiss steif schlagen, restlichen Zucker 
und eine Prise Salz unterrühren. Die Eischneemasse auf
den Rhabarber streichen und nochmals ca. 15Minuten backen.

Kuchen abkühlen und mit etwas Honig servieren.


Dabei sind auh endlich unsere neuen IB Sachen von Füchslein
zum Einsatz gekommen! Ich liebe Holz und freue mich so, dass es endlich schöne
Backutensilien für meine Küche gibt!

P.S. 
Man kann den Honig auch schon zur Eischneemasse geben!
Wir haben ihn anschliessend nach Belieben portioniert!


Ich wünsche Euch einen Schönen Dienstag,
bis bald,
Anja



P.S.
Alle Holz Backutensilien 
(Teigschaber, Holzbrettchen, Honiglöffel, Schneebesen, etc...)
sind von IB Laursen von 


Kommentare:

  1. Genau so liebe ich Rhabarber mit viiiel Baiser =)

    AntwortenLöschen
  2. Der Kuchen sieht soooo gut aus und die Sachen sind zauberhaft.
    Alles Liebe,
    Anja
    www.glueckseeligkeit.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  3. das sieht lecker aus, das probiere ich aus.

    LG
    http://www.shoocare.de/praktiker-gutscheincode-1336.html

    AntwortenLöschen
  4. Das sieht sehr lecker aus!! Klem Alice

    AntwortenLöschen
  5. Tolle Bilder, liebe Anja, und ich liebe Rhabarberkuchen! Ich staune über das lufitge Kleidchen :-) hier könnte ich meine Winterjacke wieder herauskramen :-(
    Ich wünsche Euch noch eine tolle Woche.

    Ganz liebe Grüße
    Maike

    AntwortenLöschen
  6. Super! Ich habe noch frischen Rhabarber da....

    Die Hollandbilder sind wundervoll liebe Anja! Sie schenken etwas "Sonnenschein" bei diesem schlechten Wetter :o(

    Vielen Dank auch dafür :o)

    Liebe Grüße
    Dina

    AntwortenLöschen
  7. .... das erste Bild, einfach der Hit!!!
    LG
    Gabi

    AntwortenLöschen
  8. das sieht gut aus und hört sich lecker an - Rezept hab ich ausgedruckt und es wird am WE getestet. Vielen Dank und ganz liebe Grüße von Annett

    AntwortenLöschen
  9. Die ersten zwei Bilder haben Klasse Farben

    Und Rhabarber geht bei uns auch immer

    Lg

    Dragana

    AntwortenLöschen
  10. Traumhaft!! schöner Post!!
    GLG Carmen

    AntwortenLöschen
  11. Wieder einmal so schöne Fotos!
    Das Rezept klingt super - mit Honig habe
    ich Rhabarber noch nie gegessen, es wird
    anscheinend Zeit :)
    Liebe Grüße
    Ida

    AntwortenLöschen
  12. Ich finde diese längliche Tarteform zu schön!!! Und der Honiglöffel...so einen suche ich gerade.
    LG
    Tinka

    AntwortenLöschen
  13. Tolle Fotos! Und ein leckerer Kuchen. Danke fürs Rezept!
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Anja,
    das Rezept hört sich super an, und ich hoffe, dass ich am kommenden Wochenende dazu komme, es zu backen (ups, hatte ich nicht erst heute wieder den ersten Arbeitstag nach einem langen Wochenende....?!).
    Liebe Grüße,
    Catou

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Anja,

    das sind wieder super schöne Bilder. Der Kuchen sieht super lecker aus. Man möchte direkt mitessen.
    Ist es richtig 10,5 Päckchen Vanillezucker oder 1,5 ? Ich würde den Kuchen gerne nachbacken. Das Kleidchen ist auch sehr schön. Ist das von Boden?

    LG Dagmar

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh je danke für den Hinweis:-), es sollte 0,5 Päckchen heissen:-)).
      Ich habs jetzt korrigiert!
      Ja das Kleid ist von Boden aber bereits aus einer älteren Kollektion,
      GLG Anja

      Löschen
  16. Liebe Anja,
    dein Kuchen sieht soooo lecker aus!
    Lg, Sabina

    AntwortenLöschen
  17. Enchanting photographs Anja. Happy to hear you enjoy our country so much! Rhubarb pie is one of my favourites!

    Happy evening!

    Madelief x

    AntwortenLöschen
  18. ..das Rezept hört sich wirklich köstlich an,
    da ich bis jetzt noch keinen Rharbarber verarbeitet habe,
    gibt es diesen Kuchen am Sonntag ...

    liebe Grüße und
    noch eine schöne Woche

    Ulrike

    AntwortenLöschen
  19. ... Klingt sehr gut ... Danke für das Rezept

    Jutta

    AntwortenLöschen
  20. Den muss jch unbedingt mal nachbacken. Danke für das Rezept.

    Viele Grüße
    Liane, Walli und Bruno

    AntwortenLöschen
  21. Mhhhhmm wie lecker. Deine Bilder machen richtig hungrig darauf :)
    Liebe Grüße, Stefanie

    AntwortenLöschen
  22. Ich liebe Tartes und diese hier sieht besonders lecker aus! *schlemm* Da läuft mir gerade das Wasser im Mund zusammen und ich glaube ich will jetzt Kuchen! Mist! Wo krieg ich den denn jetzt her. *schnief*

    Am Wochenende gibts jetzt Rharbarber!!! Herzlichen Dank für dieses tolle Rezept. Ich hoffe mein Kuchen sieht genauso toll aus wie Deiner!

    Liebe Grüße,
    Miriam

    AntwortenLöschen
  23. Zauberhafte Bilder liebe Anja :)
    Und die tarte sieht soooo lecker aus mhhhhh...
    liebste grüße

    AntwortenLöschen
  24. Tolle Bilder, wie immer!
    Freue mich schon aufs Nachbacken und finde Idde mit den Backutensilien in der Vase einfach genial :-)

    LG, Jana

    AntwortenLöschen
  25. Liebste Anja!

    Wunderbare frühlingshafte Bilder von Holland hast du uns mitgebracht - tolle Farben!

    Und in die Tarte würde ich auch gerne reinbeissen, hihi!

    Liebster Gruss und ein wunderbarer Abend wünscht dir

    Taminchen

    AntwortenLöschen
  26. Liebe Anja,
    das Rhabarberkuchenrezept probiere ich garantiert aus. Ich liiiebe Rhabarber! Und nach Holland muss ich unbedingt auch bald mal wieder, deine Bilder sind einfach - wie immer - klasse. Außerdem muss ich jetzt unbedingt diesen Tee probieren, den gibt's in meinem Lieblingsgeschäft und ich laufe schon seit Wochen immer wieder dran vorbei. Wenn der auch kalt schmeckt, dann ist er so gut wie gekauft. Danke für den Tipp ;)

    Liebste Grüße,
    FrauSchmitt

    AntwortenLöschen
  27. Hallo Anja,
    ich freue mich schon morgen das Rezept nachzubacken.
    Eine Frage: wird der Rhabarber schon von Anfang an mitgebacken oder erst die letzten 15 Minuten mit dem Baiser?
    LG Steffi

    AntwortenLöschen
  28. Sieht lecker aus....und Teigrühren gibt Muckis...;-)

    Lieben Gruß Erwin

    http://e-schriefer.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  29. Liebe Anja,
    habe am WE "Deinen" Rhabarberkuchen gebacken und ich bzw. meine Familie hat einstimmig
    geurteilt: " Es ist der beste Rhabarberkuchen, den wir bis jetzt gebacken und gegessen haben :-) !"
    Wer ihn nicht nachbackt, ist selber schuld und verpasst etwas ganz leckeres.
    Danke für das suuuperleckere Rezept und grüß mir Hürth ;-))

    Wünsche Dir einen schönen Wochenstart,
    Gruß Brigitte

    AntwortenLöschen
  30. Nachtrag...
    Der Kuchen ist der Hammer :-)
    Er wurde restlos aufgegessen, ich muss einige Rezeptkopien verteilen und am Sonntag darf ich ihn wieder backen!

    LG, Jana

    AntwortenLöschen
  31. dein Kuchen sieht ja grandios lecker aus...mhhhh...dieser leckere Baiser oben drauf und dann mit Rhabarber, einfach köstlich.

    vielleicht hast du ja noch Lust mit deinem Rezept bei unserem Foodblog Rhabarber-Event ( http://www.kuechenplausch.de/events/cmviews/id/77 ) auf Küchenplausch mitzumachen. Es gibt auch schöne Preise zu gewinnen und viele tolle Rhabarber-Rezepte zu entdecken.

    Liebe Grüße
    Isabell

    AntwortenLöschen