21. Mai 2013

Holland und Rhabarber Tarte




Heute zeige ich Euch unter Anderem noch ein paar Hollandbilder!
Die sind noch vom vorletzten Wochenende !

Dieses Wochenende haben wir aufgrund des schlechten Wetters nur
eine kleine Wohnwagen Tour an Rhein und Mosel gemacht!


Über die Pfingsttage habe ich ausserdem den weltbesten Rhababerkuchen
mit meinen Töchtern gebacken:-)! Unbedingt nachbacken...sooo lecker!


Zutaten für eine kleine Tortenform:

ca. 1kg Rhabarber
3 Eier
125g Butter
200g Zucker
0,5 Päckchen Vanillzucker
2 Prisen Salz
100g Mehl
30g Speisestärke
0,5TL Backpulver
0,5TL Zimt
1 Prise gemahlene Gewürznelken
50g Honig


Rhabarber putzen und waschen und in Streifen schneiden, so dass sie nebeneinander
auf die Quicheform passen. Man kann auch kleine ca. 2cm grosse Stücke schneiden.
2 Eier trennen, Fettschaumig rühren, 100g Zucker, Vanillzucker, Salz, 1 Ei und 
2 Eigelb zugeben und alles verrühren. Dann Mehl und Speisestärke 
sowie das Backpulver unterrühren. Zimt und Nelken zum Schluss dazugeben.

Eine Tarteform fetten und den Teig darauf verteilen.
Backofen vorheizen und die Tarte bei 200Grad ca. 35Minuten backen.


In der Zwischenzeit das Eiweiss steif schlagen, restlichen Zucker 
und eine Prise Salz unterrühren. Die Eischneemasse auf
den Rhabarber streichen und nochmals ca. 15Minuten backen.

Kuchen abkühlen und mit etwas Honig servieren.


Dabei sind auh endlich unsere neuen IB Sachen von Füchslein
zum Einsatz gekommen! Ich liebe Holz und freue mich so, dass es endlich schöne
Backutensilien für meine Küche gibt!

P.S. 
Man kann den Honig auch schon zur Eischneemasse geben!
Wir haben ihn anschliessend nach Belieben portioniert!


Ich wünsche Euch einen Schönen Dienstag,
bis bald,
Anja



P.S.
Alle Holz Backutensilien 
(Teigschaber, Holzbrettchen, Honiglöffel, Schneebesen, etc...)
sind von IB Laursen von