21. November 2012

schwedische Kanelbullar



 Heute war ich bei einem grossen Schweden-Fan zu Besuch !
Ich wollte etwas *schwedisches* mitbringen und habe gestern Kanelbullar gebacken.


Ich hatte sooo viel Teig, vor Allem nachdem die Hefe fertig aufgegangen war,
ich glaube ich hätte das ganze Dorf damit versorgen können!


Ich habe ein paar Zimtschnecken in einer Tarte gebacken und andere wieder
in Muffin-Förmchen! Die habe ich mit windmill-Toppern (click here)
und Mini-Marshmallows dekoriert! Ausserdem habe ich noch weitere 3 Auflaufformen
gebacken! Mittlerweile habe ich die Röllchen zum Teil an die Nachbarschaft verteilt!
Beim nächsten Mal werde ich definitiv die Hälfte an Teig verwenden!


Und hier das Rezept für ca. 60 Zimtschnecken!
(wer also nicht ganz so viel backen will...lieber nur die Hälfte nehmen:-)!)

Zutaten:

Für den Teig:

130g Butter
400ml Milch
40g Hefe (1 Würfel)
130g Zucker
1TL Salz
1TL Kardamom
900g Weizenmehl (ggf. etwas mehr Mehl)

Für die Füllung:

ca. 100g Butter
200g Zucker
2EL Zimt

Für den Guss:

300g Puderzucker
2EL Wasser


Geschmolzene Butter mit Milch verrühren. Alles etwas erwärmen! Die Hefe darin auflösen.
Zucker, Salz, Kardamom und Mehl hinzufügen und den Teig kräftig durchkneten.
GGF noch etwas mehr Mehl hinzufügen!

Teig abdecken und ca. 40Minuten aufgehen lassen.

Den Teig nochmal durchkneten und in ca. 5 Stücke teilen.
Jedes Stück auf der mehligen Arbeitsfläche zum Rechteck ausrollen und mit
Magerine dünn betsreichen. Dann die Zimt/Zucker Mischung auftragen
und alles zu einer Wurst rollen und ca. 3-4cm dicke Scheiben abschneiden.

Die Stücke in die Muffinförmchen füllen oder auf einem Backblech *arrangieren*
und im vorgeheizten Backofen ca. 15 Minuten backen.

Kurz abkühlen lassen und den Guss auftragen.


Andrella hat sich gefreut! Es war sehr schön und ich habe auch ganz viele
Bilder gemacht! Die sind allerdings nicht auf meiner Speicherkarte sondern auf andrellas.
Meine steckte noch im PC zuhause *grrrr*....Die tollen senfgelben Hand-Stulpen
hat sie für mich gestrickt! Sind die nicht toll??? 
Und die Zuckerklötzchen mit Stern hat sie auch selbst gezaubert! 

bis bald,
liebe Grüße,
Anja

P.S.
Stulpen und Häkelblume: andrella
Schale:Anthropologie 
windmill-Topper: Hema
Nagellack: Chanel vertigo

Kommentare:

  1. Wie toll und lecker schaut das denn bitte aus?! Genial! Ich bin verliebt <3!!!

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Anja,

    die Zimtschnecken sehen super lecker aus!Die waren bestimmt ratz fatz weg ;-)
    Und die windmill toppers sind so süß!
    ganz liebe Grüße,
    Duni

    AntwortenLöschen
  3. Mmmhhmmm wir lieben Zimtschnecken <3
    Deine Zimtschnecken sehen superlecker aus,
    da hätte ich auch nur zu gern eins davon ;-)

    Ganz liebe Grüsse
    Karolina

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Anja, das werd ich gleich mal nachbacken!
    Habe vor kurzem mal ein Rezept nachgebacken
    und das war richtig schrecklich! Freue mich,
    Deines auszuprobieren! Herzlich, Linda
    themamacita.blogspot.ch

    AntwortenLöschen
  5. Ich liiiieeeebe Zimtschnecken! Meinetwegen auch 60 Stück ;) Die Stulpen und die Häkelblume von Andrella finde ich wunderwunderschön und vor allem sehr hübsch zum Nagellack!

    Liebe Grüße,

    Isabelle

    AntwortenLöschen
  6. hah! ich will sie schon SO lange machen, hab bisher nicht das richtige rezept gefunden (glaub ich).
    die werd ich probieren, das war jetzt der wink mit dem zaunpfahl!

    lg

    AntwortenLöschen
  7. mmmhhhh es duftet bis hier her. Ich hätte dir auch ein paar abgenommen. LG Andrea

    AntwortenLöschen
  8. Sehen super lecker aus und das Rezept hört sich ganz leicht an.
    Werde ich mal ausprobieren.
    Lg, Sabina

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Anja,
    die sehen soo köstlich aus und haben sicher auch super geschmeckt! Sie in Muffinsförmchen zu backen ist eine tolle Idee! Danke auch für das Rezept!
    Und die Stulpen und die Blüte sind wirklich wunderschön, mir gefallen die Muster und die Farbe sehr!
    Liebe Grüße, Siret

    AntwortenLöschen
  10. Hatte ich schonmal erwähnt, dass ich auch ein großer Schwedenfan bin? ... Immer wieder nehme ich mir vor, Zimtschnecken zu backen und dann wird doch nichts draus. Vielleicht traue ich mich nur nicht. Bei deinen wunderschönen Bildern läuft mir wieder mal das Wasser im Mund zusammen. Mal sehen, vielleicht wird es ja dieses Mal was.
    Die gelben Stulpen sind toll, Andrella macht die weltallerschönsten Dinge. Besonders die Farbe gefällt mir sehr. Das sieht nach einem wunderschönen Tag aus.

    Ich habe deine Adventskalenderidee verlinkt, hoffe, das ist ok.

    Allerliebste Grüße,
    FrauSchmitt

    AntwortenLöschen
  11. Mmh lecker! Und die Windmill-Toppers sind genial! Liebe Grüße Yvonne

    AntwortenLöschen
  12. Oh ja, die könnte es bei uns auch mal wieder geben.
    Wie immer hast Du mit Deinen schönen Bildern inspiriert und dazu noch einen genialen ( und so simplen) Tipp für mich- die Schnecken in Muffinförmchen zu füllen.
    Danke fürs Zeigen.

    Liebe Grüße aus dem nördlichen Norden!

    AntwortenLöschen
  13. Total lecker!
    Und so wundervolle Bilder :)
    Allerliebste Grüße & schönen Abend!
    Der Nagellack ist soooo wunderschön :)

    AntwortenLöschen
  14. Hihi...das glaube ich, dass du mit fast nem Kilo Mehl ne halbe Kompanie versorgen kannst ;-)
    Sehen unglaublich lecker aus...ich Lieeeebe Kannebullar!

    LG Catrin

    AntwortenLöschen
  15. Looks so yummy for a cold morning breakfast. XOXO

    AntwortenLöschen
  16. Ach ja richtig, Ihr habt Euch ja heute getroffen. Ich find's so schade, dass ich so ganz woanders wohne. Euch beide hätte ich gerne mal kennengelernt.
    Und Andrella's Stulpen sind einfach einmalig schön !!!!
    Und, hah, Zimtröllchen habe ICH auch schon mal geschafft :-)))))
    Ich wünsche Dir nen schönen Abend.
    Drück Dich,
    Tanja

    AntwortenLöschen
  17. Die sehen ja total süß und lecker aus!!! Muss ich unbedingt mal nachbacken. Und die Bilder sind auch mal wieder sehr schön ;3.

    lg Neru

    AntwortenLöschen
  18. Die Zimtschnecken schmecken bestimmt so lecker wie sie aussehen. Ich wollte schon so lange Zimtschnecken machen, komme aber irgendwie nicht dazu.:(
    Viele liebe Grüße,
    Lucia

    AntwortenLöschen
  19. Ich liiebe Zimtschnecken!
    Dass Andrella ganz toll häkeln und stricken kann, hat sie schon oft bewiesen!

    AntwortenLöschen
  20. na wenn das nicht nach NACHBACKEN klingt, dann weiß ich auch nicht !

    Sehen sehr lecker aus.. v.a in den Muffinförmchen .. und mit den Windrädern als Topper <3
    Senfgelb mag ich ja auch sehr gern - hab mir den Schal in so einer Farbe gestrickt - ich finde diese Farbe ist im Winter der " Happymacher" schlechthin !
    Andrella hat die Sachen sehr schön gestrickt, is ja ein Profi !!
    Ganz liebe Grüße,
    Melanie

    AntwortenLöschen
  21. Hefe und Zimt ... Schon der Duft alleine ist himmlisch ...
    Jutta

    AntwortenLöschen
  22. Wie immer wunderschöne Bilder, Anja.
    Ist noch 'ne Zimtschnecke für mich übrig? ;)
    Allerliebste Grüße
    Vivienne

    AntwortenLöschen
  23. Hallo Anja,
    toller Post und tolle Bilder... Zimtschnecken liebe ich auch sehr sehr gerne, und überhaupt auch alles was mit Zimt zu tun hat... Dein Geschenk ist übrigens auch sehr schön, vor allem die Farbe...

    GLG!

    AntwortenLöschen
  24. wow!!!wanna try these!!!
    looks delicious
    kisses from milano
    http://sienastyle.blogspot.it/

    AntwortenLöschen
  25. mmmh lecker Zimtschnecken! Das passt toll zur Jahreszeit. Deine Jacke sieht auch sooo schön aus mit den tollen Ärmeln. Du hast einfach einen super Geschmack! Verrätst du, wo du die Jacke her hast? Ganz liebe Dank und liebe Grüße, Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo, der Mantel ist von vero moda, allerdings schon von 2010, lg

      Löschen
  26. das sieht sehr lecker aus werde es demnächst ausprobieren!

    AntwortenLöschen
  27. Liebe Anja,
    die Zimtschnecken waren so lecker, ja du liest richtig: sie waren ....von den Kindern soll ich Dich auch doll loben, sehr lecker!!!!!!!!!
    schön das es mal wieder geklappt hat!!!
    ganz liebe andrellagrüße

    AntwortenLöschen
  28. Mhhhhhhh....das nächste Mal, wenn du zuviel hast kannst du gerne welche her schicken!
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  29. Und woher sind diese tollen Zuckerwürfel mit den Sternen drauf?

    AntwortenLöschen
  30. Ich liebe Zimtschnecken... das Rezept werde ich sobald bei uns mehr Ruhe ist mal ausprobieren.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  31. Wie wundervoll, die Schnecken sehen Superlecker aus und die Stulpen mit der Blume, ...wunderschön!
    GLG
    Taty

    AntwortenLöschen
  32. Was sieht das lecker aus...der Zimt duftet bis hierher!!
    Ganz liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
  33. Liebe Anja,

    oh, ich hätte auch welche genommen :-)))) Oberlecker sehen die aus...Und Andrella ist für mich eh die Strickqueen....

    Ganz liebe Grüße,
    Sanne

    AntwortenLöschen
  34. Fantastyczny przepis -na pewno wypróbuję!
    Podzielam zachwyt nad szwedzkimi słodyczami ;)

    Pozdrawiam serdecznie
    Kamila

    AntwortenLöschen
  35. Liebe Anja

    Mmmmhhhh das sieht ja lecker aus!

    Die Stulpen sind wunderschön, v.a. die Farbe finde ich für die kalten Monate toll! Ich habe auch schon einiges Schönes bei Andrella gekauft und bin immer ganz begeistert von Ihren selbstgemachten Sachen! Sie strickt und häkelt wirklich ganz klasse!!!!

    Dir einen schönes Tag und vielen Dank für das Rezept! Wird ausprobiert......

    Dina

    AntwortenLöschen
  36. Wuah - so viele Zimtschnecken auf einen Haufen, das muss der Himmel sein!!! Ich will demnächst auch mal wieder welche machen...
    Lg, Miriam

    AntwortenLöschen
  37. Liebe Anja,

    super lecker!

    Schöne Herbtfarben!

    LG
    Natalie

    AntwortenLöschen
  38. Ich bin vor kurzem erst auf deinen Blog gestoßen und finde vor allem deine Fotos immer wunderschön - da bekommt man gleich noch mehr Appetit! :-)
    Ich habe vor kurzem auch mal Zimtschnecken ausprobiert und bin seitdem total im Kanelbullar-Fieber. Das Rezept von meinem Experiment gibt's hier:

    http://toujourspaloma.blogspot.de/2012/09/schwedische-zimtschnecken.html

    Viele liebe Grüße!
    Paloma

    AntwortenLöschen
  39. Oh die sehen aber lecker aus. Rezept hab ich gleich abgespeichert :)
    LG Sarah

    AntwortenLöschen
  40. I LOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOVE zimtschnecken !!!!!!!!!!!!!!!!die stulpen sind hammer............
    glg mona

    AntwortenLöschen
  41. Schade, dass Du nicht in MEINER Nachbarschaft wohnst ;))Endlich kanelbullar! Das Wochenende steht vor der Tür und ich kanns kaum erwarten, ans Backen zu gehen - nur noch 1x Schlafen ;)))

    LG Kathrin (nun auch mit eigenem Blog - Juhu!)

    AntwortenLöschen
  42. Mhhhhh deine Zimtschnecken sehen fantastisch fein aus!!! Werd mir das Rezept gleich speichern! Liebe Grüsse Sarah

    AntwortenLöschen
  43. Liebe Anja, diesen Post habe ich schon einmal kommentiert, nun muss ich wieder, denn ich habe die Zimtschnecken nach diesem Rezept heute Abend ausprobiert... Habe nur 1/4 an der Menge gemacht und so um 15-16 Stück bekommen. Ich habe mich für diese Variante entschieden weil mein Mann keinen Zimt mag und ich dachte das reicht für mich, doch wie ich sehe mag er Zimt in dieser Variation doch und die Schneckchen verschwinden einer nach der anderen...ich werde ein par Stück verstecken um sie morgen zu fotografieren oder am Morgen noch eine Runde backen :-)...Sie sind so lecker und die ganze Wohnung riecht so wunderbar!!!

    GLG an dich!

    AntwortenLöschen
  44. Hallihallo,

    Ich habe am Samstag früh dein Rezept nachgebacken. Ich habe nur die Hälfte der Menge genommen und Trockenhefe benutzt (vielleicht war das mein Fehler?) Der Teig ging überhaupt nicht richtig auf, musste aber trotzdem verarbeitet werden und die Zimtschnecken haben im Ofen eine dreiviertel Stunde gebraucht! Ich hatte mich gefreut, weil ich in Zeitdruck war, dass sie so schnell gehen sollten, aber Pustekuchen. Vielleicht lags am Teig, ich weiß nicht. Sie sind jedenfalls nicht aufgegangen und waren geschmacklich irgendwie auch zu süß...
    Hast du eine Idee, was ich falsch gemacht haben könnte?

    LG
    Anne

    AntwortenLöschen
  45. mein Kommentar ist verschwunden, ich glaubs nicht.
    Nagut, dann nochmal:

    Ich habe das Rezept mit der Hälfte der Menge ausprobiert. Ich habe Trockenhefe benutzt, ansonsten alles nach Rezept gemacht. Die Zimtschnecken sind überhaupt nicht aufgegangen und waren im Endeffekt hart und nicht besonders lecker, sie haben auch eine dreiviertel Stunde im vorgeheizten Backofen(200°) gebraucht, obwohl im Rezept steht, dass 15min ausreichen würden?!
    Hast du eine Idee, was ich falsch gemacht haben könnte?

    LG
    Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo, oh das tut mir leid!!!! Uns haben sie super geschmeckt und wir haben genau dieses Rezept genommen! Aber es könnte in der Tat an der Trockenhefe gelegen haben! GLG Anja

      Löschen
  46. Bei wie viel Grad müssen die Schnecken denn gebacken werden? ;)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  47. Hallo Anja, sehr schöne Bilder sind das und es sieht alles so lecker aus . Habe mir das Rezept gleich mal ausgedruckt. Werde es vielleicht auch gleich heute noch nach backen , allerdings habe ich auch nur Trockenhefe im Haus. Mal sehen .
    Ach ja , das sind aber kein Kanelbullar, sondern Cinnamon rolls.

    Liebe Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. schwedische Kanelbullar sind übersetzt schwedische Zimtschnecken im Englischen: Cinnamon rolls...:-)))

      Löschen