26. Oktober 2012

Rote Beete-Feigen Tartes



Ich freue mich immer, wenn in unserer Biokiste mal Gemüse
 ist, mit dem man sonst seltener kocht!


Gestern habe ich das erste mal mit frischer, roter Beete experimentiert!
Man sollte dabei auf jeden Fall Handschuhe anziehen!
Denn das ist eine ganz schöne Sauerei!


Aber es schmeckt super lecker! Nicht zu Vergleichen
mit der roten Beete aus dem Glas!


Zutaten für die Tarte

(ca. 5 Stück)
250gr. Tiefkühl-Blätterteig
3-4 Knollen rote Beete
4 Feigen
150gr. Frischkäse
(alternativ kann man auch Ziegenfrischkäse nehmen)
40gr. Nüsse (gemischt)
1 TL Senf
100ml Milch
2 Eier
Salz und Pfeffer
Creme fraiche



Zubereitung

Die rote Beete ca. 40min im Salzwasser kochen.
Schälen und in Streifen schneiden.
Die Feigen Achteln.

Blätterteig kurz auftauen lassen 
und in Pie-Formen füllen.

Eier mit der Milch, Frischkäse und dem
Senf verquirlen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Feigen, rote Beete und Nüsse in die Formen füllen.
Eimasse darauf verteilen und im vorgeheizten
Backofen bei 180 Grad ca. 30 Minuten backen.

Mit Creme fraiche servieren!


Meinem Mann und mir hat es sehr lecker geschmeckt!
Es ist ganz einfach zu machen und dennoch aussergewöhnlich!
Wird es bestimmt noch öfter geben:-)!


Die Mädels essen meistens immer vor uns zu Abend!
Das klappt nicht immer aber immer öfter!
So haben mein Mann und ich die Möglichkeit auch mal in Ruhe
etwas anderes zum Essen auszuprobieren!


Und jetzt noch etwas anderes zum Schluss!

Als Nagellack-Junkee werde ich sehr oft gefragt, ob ich
bestimmte Unterlacke etc. benutzte! Die Lacke vom Lieblingslabel
halten leider nie allzulange, zumal man ja auch viel mit den Händen arbeitet!
Ich habe jetzt, dank lieber Empfehlung, einen guten Unterlack gefunden!
(Nail Foundation von butter)
...der ist super!

Liebe Grüße,
Anja