5. November 2009

Ich geh mit meiner Laterne...

...und meine Laterne mit mir...
Dort oben da leucheten die Sterne und unten leuchten wir...
Mein Licht geht aus , wir gehn nach Haus...
rabimmelrabammelrabumm bumm bumm...

Für alle die diese Tradition nicht kennen...Wir hatten gestern Sankt Martins Umzug vom Kindergarten und von der Schule.
Dann findet jedes Jahr ein kleiner Umzug durchs Dorf statt, voran der gute St. Martin hoch zu Ross und hinterher die Kinder mit ihren selbstgebastelten Laternen. Anschließend, nachdem das St. Martinsfeuer bewundert wurde und jedes Kind einen Weckmann bekommen hat, dürfen die Mäuse mit ihren Laternen an den Haustüren *Schnörzen* , d.h. sie singen wunderschöne Martinslieder und bekommen dafür lauter liebe Sachen (meistens Süßes) und wir Großen lassen uns den Glühwein gut schmecken ...

Dieses Jahr habe ich mit meiner Mama wohldurchdacht die doppelte Anzahl von Tütchen fertig gemacht, die jedoch innerhalb der ersten 10 Minuten weg waren....Zum Glück waren Nachbarinnen zum Glühweintrinken :-) hier und haben direkt Ihre *Schnörzsachen* mitgebracht, so musste kein Kind *umsonst* singen...

Ich stelle an diesem Tag meistens das ganze Haus auf den Kopf ;-)...und dekoriere den Vorgarten schon mit den ersten Lichterketten und stelle überall Windlichter auf, die ich meistens aus Marmeladen- und Weckgläsern sowie Draht selber mache und auch die letzten Kastanien und Kürbisse verschwinden nun und werden gegen Körbe mit schönen Zapfen ausgetauscht...

...und jetzt darf der Winter kommen:-)....

GLG Anja

Kommentare:

  1. Och so kenne ich das gar nicht, bei uns geht man nur mit dem St. Martin auf dem Pferd durch die Straßen, hat Laternen an und singt die Martinslieder.

    Schön, daß du dein Haus so fein machst, es sieht wie immer toll aus. Wie man mit wenigen Mitteln so schönes zaubern kann.

    LG Sylke

    AntwortenLöschen
  2. Wow, da macht ja St Martin Spaß!! Bei uns ist es nur ein Geschiebe, irgendwo ist der St Martin mit Pferd, dahinter jede Mange Leute und wenn man Glück hat, singt auch jemand. Am Ende gibts das große Feuer, ein Drittklässler liest die Geschichte vor, die aufgrund der Lautstärke nie einer versteht und dann gibts Weckmänner. Alles in allem nicht so toll!! Aber bei Euch klingt das richtig toll mit Schmücken und Süßigkeiten!!
    LG
    Tinka

    AntwortenLöschen
  3. Bei uns laufen auch schon die Vorbereitungen auf Hochtouren. Wir ziehen am kommenden Mittwoch los.

    Liebe Grüße Melly

    AntwortenLöschen
  4. Hallo, ich bin über Immobilienscout auf deinen wunderschönen Blog und deinen tollen Laden gestossen. Versendest du auch nach Spanien? Wenn ich etwas kaufen möchte ist das leider nicht möglich, schade! Ich bin ganz beeindruckt von den vielen schönen Sachen die du macht, schicke Dir herzliche Grüße Mieke

    AntwortenLöschen
  5. Hallo,

    bei uns laufen die Kinder auch nur ein kleines Stück mit dem St. Martin zu Pferd duch das Dorf. Hier organisiert das der Kindergarten. Allerdings findet das erst am 11.11. - dem Martinstag - statt.

    Liebe Grüße, Andrea

    AntwortenLöschen
  6. Ihr seid früh dran mit dem Martins-Umzug. Die Laternen sind süß. Das Schnörzen gibt es bei uns leider nicht.
    Deine schöne Deko - vor allem die Gläser mit dem süßen roten Band - locken den Advent schon an.
    lg. Ruth

    AntwortenLöschen
  7. Huhu,
    ach wie schön.... hier gibt es auch einen Laternenumzug in der historischen Altstadt. Das nenn ich einen gemütlichen Teil vom Herbst.
    LG Myriam

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Anja, bei uns ist es nächsten Mittwoch so weit. Dieses Jahr ist abends ein kleiner Gottesdienst, dann wird eine Runde gesungen und mit der Laterne gelaufen. Das Sammeln von Tür zu Tür kenne ich hier gar nicht. Aber es macht bestimmt riesig Spass, deine Tütchen sehen superschön aus und auch deine "einfachen" Windlicher haben bestimmt gestrahlt. Liebe Grüsse Tina

    AntwortenLöschen
  9. Hallo meine Liebe,

    die ersten Kürbisse sind auch bei mir schon verschwunden und ich glaube, die ersten Lichterketten lassen auch nicht mehr lange auf sich warten ...
    Nein, Spaß hat das bepinseln der kleinen Buchstaben nicht wirklich gemacht, diese endlosen vielen kleinen Eckchen ...

    GGGLG Heike

    AntwortenLöschen
  10. ***Ich geh mit meiner Laterne und meine Laterne mit mir, da oben leuchten die Sterne und unten leuchten wir, das Licht geht aus, wir gehen nach Haus, rabimmel, rabammel, bumbum***

    Krieg ich jetzt auch so ein Tütchen? **lach**

    Alles Liebe
    Tanja

    AntwortenLöschen
  11. Ein wundervoller Brauch, den wir in dieser Art bei uns nicht kennen. Bei uns findet nur ein einfacher Laternenumzug statt, bei dem die verbindung zu St.Martin nicht wirklich bemerkbar ist.
    Wunderschön, wie du alles so liebevoll vorbereitet hast: die Tütchen voller Süssigkeiten, die Windlichter, ... einfach toll! Und die Laternen der Kleinen sin ja soo süss!
    Liebe Grüsse
    Doris

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Anja,
    Deine Fotos sind wieder wunderschön geworden. Ich kann mir richtig vorstellen, wie es bei euch im Dunklen aussah...
    Den Kindern hat es bestimmt riesig Spaß gemacht :-)

    Viele Grüße,
    Annika

    AntwortenLöschen
  13. ohhhh... so ein Tütchen hätte ich auch gerne!!
    Das ist ja wirklich allerliebst.

    Liebe Grüße
    Melanie

    AntwortenLöschen
  14. Ach, ist das schööööön liebe Anja, und es wird wohl sonst kaum jemanden geben, der das alles so liebevoll zelebriert und das ganze Haus so wundervoll schmückt!!!!!! Allein schon diese Tütchen .....seufz!!!!!! Ich freu mich schon richtig auf den Advent bei dir!!!!!!

    Einen wunderschönen und gemütlichen Abend und allerliebste Grüße, herzlichst Jade

    PS: das Kärtchen hab ich erst später entdeckt, das ist ja auch sooooo süß und auch der Inhalt......DANKE, Küsschen Jade

    AntwortenLöschen
  15. ...Laternenfest steht bei uns noch an...eigentlich ja immer am 11. November. Die Traditon mit dem Singen für Süßigkeiten kenne ich nicht. Das ist aber ein schöner Brauch und gefällt mir besser als "Süßes oder Saures" wenn ich ganz ehrlich bin! Du hast dein Haus ganz wundervoll dafür hergerichtet, da haben sich sicher alle wohlgefühlt!
    Liebe Grüße
    Beate

    AntwortenLöschen
  16. Oh ja, da werden Erinnerungen wach!
    Leider kann ich das meinen Kindern so nicht bieten, denn seit wir hier im hohen Norden wohnen ;-) können wir diese Tradition nicht mehr so ausleben. St. Martin wird hier leider nicht gefeiert.
    Deine Tütchen sind wirklich sehr schön...das macht den Kindern bestimmt große Freude.
    Herzliche Grüße Jacqueline

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Anja,
    wunderschöne Bilder,toller Brauch und so nette Schnucke Tüten,meine Mädels haben mit großen Augen Deine Bilder betrachtet.Nächste Woche geht es bei uns los.Es ist der größte Umzug in unserer Stadt mit Martinsreiter ,Musik und einem riesigen Feuer.Glühwein und Brezeln.Ist einfach wunderschön die vielen Laternen zu sehen.
    Einen wunderschönen Abend noch!!
    Liebe Grüße
    Anja

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Anja,

    bei uns ist im Kindergarten auch immer Laternenumzug, allerdings ohne Pferd und Reiter voran, das kenne ich gar nicht.
    Danach gibt es immer ein Lagerfeuer vorm Kindergarten mit Knüppelkuchen. Die Marmeladengläser mit dem karierten band drum sehen hübsch aus, das mache ich auch immer so. Einfach, schlicht und wunderschön.
    Liebe Grüße, Karolina

    AntwortenLöschen
  19. Ach Anja,
    deine Bilder machen glücklich. Bei dir ist immer alles so liebevoll vorbereitet, dass man sich einfach nur wohl fühlen kann. Für mich war und ist Sankt Martin auch immer ein ganz besonderes Fest.
    Die Schnörzen-Tradition kenne ich nicht aber Martinsumzüge mit Sankt Martin auf dem Pferd und anschließenden Weckmännern gibt es hier auch. Dort, wo ich eigentlich herkomme, gibt es immer noch ein riesiges Martinsfeuer und natürlich meine geliebten Martinsbrezel, die hier leider niemand kennt :(.

    Die Laternen deiner beiden Töchter sind übrigens ganz wundervoll.

    Liebe Grüße, Nadine
    herz-allerliebst.de

    AntwortenLöschen
  20. Wie schön! Ich habe auch gerade zwei müde "Martinsgänger" ins Bett gebracht, denn heute war bei uns im Kindergarten St.Martins-Fest. Es gibt immer ein Mini-Theater der Kinder, dann einen Umzug mit den neu gebastelten Laternen und danach Glühwein, Punsch, Brezeln und Martinsgänse im Kindergarten. "Geschnörzelt" wurde bei uns ja schon zu Halloween...
    Liebe Grüße, Vanessa

    AntwortenLöschen
  21. Hallo Anja,
    wir sind gestern auch vom Kindergarten Laterne gelaufen. Aber bei uns wird das nicht so aufwendig zelebriert wie bei euch. War aber trotzdem schön und soooo kalt. Nach dem Outfit deiner Mädchen zu urteilen ist es bei euch wohl noch ein bißchen wärmer.
    Ach ja, und noch was... komm mal ganz dicht ran (flüster)... ich mach auch schon alles für die Weihnachtszeit bereit! ;op
    Ganz liebe Grüße
    Melanie

    AntwortenLöschen
  22. was fuer ein schoner Brauch!
    Das hoert sich so nett an ....mit einem Glaeschen Gluewi draussen zwischen den Lichtern stehen und kloenen....

    Liebe gruesse
    Neike

    AntwortenLöschen
  23. Das war bestimmt ein wundervoller Tag!
    GLG
    ♥-lichst
    biggi

    AntwortenLöschen
  24. Hallo liebe Anja,

    ja, eine wirklich schöne Tradition. Mein Mann ist selbst auch mal als St. Martin hoch zu Ross beim Martinsumzug geritten. Es hat ihm total viel Spaß gemacht.
    Und deine Deko ist mal wieder total süüüüüß.

    GLG Katja

    AntwortenLöschen
  25. Hallo du Liebe! Ich find's witzig, dass das Martinsfeiern bei euch zumindest annähernd so wie bei uns in Ostösterreich abläuft - mit genau demselben Lied und einem Laternenumzug (aber erst am 11.11.). Bloß das mit dem Süßigkeitensammeln hat sich hierzulande schon irgendwie auf Halloween verlagert. Aber da sieht man mal wieder, dass die meisten Bräuche sich dann doch irgendwie ähneln... Hübsch jedenfalls deine Tütchen und die Deko!!! Alles Liebe & Rabimmel, Traude

    AntwortenLöschen
  26. Hallo liebe Anja,

    bei uns rabimmeln die Kinder am Martinstag 11. November und ich gehe immer gerne mit und freue mich, wenn ich in die strahlenden Gesichter schaue. Deine Deko ist sehr schön. Aber ich frage mich, was genau die Definition von "Schnörzsachen" ist ? :-)
    Herzliche Grüße.

    AntwortenLöschen
  27. Oh, solche Tütchen muß ich auch noch basteln. Bei uns gehen die Kinder am 10. November von Haus zu Haus und singen Martini-Lieder und bekommen süße Leckereien. Dabei sind sie dann alle verkleidet.

    Ich wünsche Dir ein wunderschönes Wochenende und

    GLG Maike

    AntwortenLöschen
  28. Wie schön! Die Laternen sind einfach süß und deine Deko: ein Taum!
    Ich wünsche dir/ euch ein ganz schönes wochenende, Anna

    AntwortenLöschen
  29. Liebe Anja, ich hab mich gerade soooooo sehr über deinen Beitrag gefreut. EINFACH NUR SCHÖN. Bei uns ist St. Martin am Mittwoch und alles andere als erholsam. Zuerst findet bei uns ein Gottesdienst statt und dann kommen die selbst gebastelten Laternen bei einem kleinen Umzug zum Einsatz. Aber es ist alles sehr hektisch. Die Mamas und Papas rennen(!wirklich) mit ihren Kindern dem St.Martin hinter her. Schlimm, schlimm.

    Und deine Tütchen sind auch wunderschön. Emma hat am Dienstag Geburtstag. Und da wäre das auch eine super schöne Idee für die Mitgebsel beim Kindergeburtstag.

    GGLG Simone

    AntwortenLöschen
  30. I just found your schönes blog! The photos are beautiful and I agree (if I got a little translation correct), Winter can come! I welcome it.

    AntwortenLöschen
  31. Liebe Anja,
    ohhh das war bestimmt ein wunderschöne Zeit das ihre mit einander hattet.
    Bei uns ist morgen so weit in Ort, aber ich muss gestehen das ich diese Tradition nicht kenne. Wir haben immer einen Laternen Umzug gemacht. Ich fand das immer so süß, meine Jungs die so Stolz waren auf ihre Laternen.Da wären die Erinnerung wach...

    GLG Angie

    AntwortenLöschen
  32. Liebe Anja,

    Dir auch ein ganz, ganz schönes Wochenende!
    Den St.Martins-Brauch gibt es bei uns auch, zumindestens den Umzug. Ich habe da tragische Kindheitserinnerungen mit einer schon vor dem Umzug abgebrannten Micky-Maus-Laterne die ich soooo schön fand ;-)

    Deine Bildchen sind so herrlich,ich freue mich schon auf weitere und Du mußt mir unbedingt noch die Farbe Eures Hausanstrichs verraten.

    Und Dein Stempel ist soooooo schön, ich überlege auch schon, ob ich mir einen zulege, habe nämlich leider noch keinen.

    Ich wünsche Dir, und Deinen Lieben ein zauberhaftes Wochenende.

    Liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
  33. Ich hab zu danken, liebste Anja,
    und ich hab eben sehr gelacht ;))) - ich find ja meine Schlittschuhe auch noch nicht shabby genug....was für eine lustige Idee, sie im Garten einzubuddeln ;)) - Sheila würde sich wundern!!!!!!

    Ein herrliches Wochenende und allerliebste Grüße, herzlichst Jade

    AntwortenLöschen
  34. Das ist eine schöne Kombination aus St. Martin und Halloween - gefällt mir eigentlich besser, noch dazu, wenn die Kinder an so schön geschmückte Häuser kommen dürfen! Das finde ich ganz lieb, dass du den Kinder so einen schönen Empfang bereitest. Da denken die später sicher gern dran zurück.
    Mein Sohn ist jetzt 10 und im letzten Jahr wohl zum letzten Mal mir der Laterne gelaufen. Dieses Jahr geht das wohl nur noch mit Taschenlampen. Oooch....
    Genieße diese schöne Zeit, so gút es geht,

    liebe Grüße, Angelika

    AntwortenLöschen
  35. Ich möchte auch ein Kind sein, dass bei Euch klingeln darf...sooo schön sieht das alles bei Euch aus!!!!!

    Viele liebe Güße, Svenja

    AntwortenLöschen