3. Juni 2009

Mein Lieblingskuchen...

...Wer gerne Apfelkuchen mag, der ist bestimmt begeistert von diesem hier....

Zubereitungszeit: 1 Std.
Kühlzeit: 30 min
Backzeit: 50 min


Für den Teig:

250g Mehl
2TL Backpulver
1/2 TL Zimtpulver
80g Zucker
1TL Vanillezucker
1 Ei
1 Prise Salz
150g Butter

Für die Füllung:
1,2kg säuerliche Äpfel (z.B. Boskoop oder Cox Orange)
2 EL Zitronensaft
60g Zucker
1 EL Vanillezucker
1/2 TL abgeriebene unbehandelte Zitronenschale
1 Eiweiß

Zum Bestreichen und für den Guß:
1 Eigelb
1EL Milch

Außerdem: Mehl für die Arbeitsplatte

Für den Teig das Mehl mit dem Backpulver und dem Zimt auf die Arbeitsfläche sieben und eine Mulde hineindrücken. Den Zucker , den Vanillezucker, das Ei und das Salz hineingeben.
Die Butter in Stückchen schneiden und auf dem Mehlrand verteilen. Alles schnell zu einem glatten Teig verkneten.

Den Teig halbieren. Die eine Hälfte in den gefetteten Springformboden ausrollen. Den übrigen Teig zu einer Kugel rollen und zusammen mit der Springform ca. 30 min kühl stellen.

Inzwischen für die Füllung die Äpfel vierteln, schälen und von dem Kerngehäuse entfernen. Die Viertel quer in dünne Scheiben schneiden und mit dem Zitronensaft, 1/8 Liter Wasser, dem Zucker, dem Vanillezucker und der Zitronenschale 5Minuten im offenen Topf kochen, so das die meiste Flüssigkeit verdampft ist. Topf vom Herd nehmen und abkühlen lassen.

Backofen auf 190Grad vorheizen. Den Teig in der Form in etwa 10 Minuten goldgelb backen, dann aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen.

Vom restlichen Teig etwa 1/3 länglich ausrollen und den Rand der Form damit belegen.
Das Eiweiß halbsteif schlagen und unter die Äpfel mischen. Die Apfelfüllung in die Form geben und glatt streichen. Den restlichen Teig zu einem Deckel ausrollen und auf die Füllung legen (meist reicht es nichtmehr für einen Deckel, dann einfach nur Teigtaler obenauf legen). Das Eigelb mit der Milch verrühren und den Deckel damit bestreichen.

Den Kuchen im Ofen bei 200 Grad (unten, Umluft 180) in etwa 40 Minuten goldbraun backen. Den Kuchen in der Form lauwarm abkühlen lassen.

Guten Appetit

LG Anja

Kommentare:

  1. Vielen Dank für das Rezept! Da läuft einem ja das Wasser im Mund zusammen *mjamm*
    Muss ich ausprobieren.

    LG kristin

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Anja, dein Kuchen seht sehr lecker aus...Guten Appetit!:-)
    LG Angie

    AntwortenLöschen
  3. Da läuft einem ja das Wasser im Mund zusammen... "lecker"!!!
    Vielen Dank für das Rezept!

    Ganz liebe Grüße
    Doris

    AntwortenLöschen
  4. mmh, lecker hört sich das an. Das Rezept probiere ich mit Sicherheit aus, ich liebe Apfelkuchen. Vielen Dank!
    Ganz liebe Grüße, Yvonne

    AntwortenLöschen
  5. Mmmmmmm...
    den werde ich mal Backen :-)
    Alleine beim anschauen läuft mir das Wasser im Mund zusammen...

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Anja! Das hört sich nicht nur super lecker an, sieht auch supi aus! Da kriege ich direkt hunger. Den werde ic bestimmt einmal nachbacken!
    liebe Grüße, Anna

    AntwortenLöschen
  7. Nicht nur das Rezept hört sich gut an- das Bild dazu ist der Hammer!
    Laß mir ein Stück übrig....andrella

    AntwortenLöschen
  8. mmmmmhhhhh, schick mir doch bitte ein Stück ... hört sich das lecker an.

    Liebe Grüße ~Heike~

    AntwortenLöschen
  9. Hallo,
    super, den werd ich die nächsten tage auf alle fälle mal nachbacken!
    gruß
    tinka

    AntwortenLöschen
  10. Wunderschöne Bilder - sieht richtig lecker aus!! Mach auch oft gedeckten Apfelkuchen, allerdings nicht mit gekochten Äpfeln...werd ich mal ausprobieren!

    Wünsch dir noch einen wundervollen Tag, ganz LG herzlichst Jade

    AntwortenLöschen
  11. Hallihallo Anja,

    schön, dass du mich gefunden hast und selbstverständlich darfst du mich verlinken:o)

    Bei dir ist es aber auch wundervoll und der Kuchen sieht noch viiiiel wundervoller aus - lach ...ich könnt grad reinbeißen:o)))

    Liebe Grüße
    Manu

    AntwortenLöschen
  12. Hej Anja ... sollte ich mal unbedingt ausprobieren - mein Freund ist kein Kuchenesser, aber Apfelkuchen kommt immer gut an. Deiner sieht superlecker aus und bestimmt dufet es bei dir in der Küche immer himmlisch, wenn du ihn aus dem Ofen ziehst...hmmm-
    Lg Tanja*

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Anja, der Kuchen sieht sehr lecker aus. Das Rezept werde ich auch mal ausprobieren. Vielen Dank.
    Liebe Grüße, Gaby

    AntwortenLöschen